So verbinden Sie eine Google Domain

Diese Anleitung erklärt Ihnen, wie Sie eine Domain Ihres Google Domain-Kontos mit Ihrer WebDirect Webseite verbinden.

Schritt 1 – Fügen Sie Ihre Domain zu WebDirect hinzu

Um Ihre Domain mit Ihrer Webseite zu verbinden, müssen Sie den bestimmten Domainnamen mit Ihrem WebDirect-Konto verbinden. Die Domain-Konfigurationen können Sie unter der Seite „Domains” unter dem Reiter „Einstellungen” auf WebDirect verwalten. Falls Sie bei der Anmeldung in Ihrem WebDirect-Konto Hilfe benötigen, sehen Sie sich diesen Artikel an.

2018-10-31_14h15_53.png

Wenn Sie bei WebDirect auf der Seite „Domains“ sind, gehen Sie zu „Domain hinzufügen“.

add_domain.png

Geben Sie Ihre Domain www.yourdomain.com ein (vergessen Sie nicht das „www“) und klicken Sie auf „Hinzufügen“. Speichern Sie Ihre Änderungen, indem Sie unten rechts auf „Speichern“ klicken.

Add.png

Save.png

Schritt 2 - Stellen Sie 301-Weiterleitungen ein

Falls Sie Ihre Domain vor kurzem erworben haben, dann springen Sie bitte direkt zu Schritt 3.

Falls Sie eine bestehende Webseite unter Ihrer persönlichen Domain haben, dann folgen Sie bitte diesen Anweisungen und fahren Sie dann bei Schritt 3 fort.

Schritt 3 - Melden Sie sich in Ihrem Google Domain-Konto an

Rufen Sie die Webseite von Google Domains auf unter https://domains.google und melden Sie sich in Ihrem Konto an. Sie finden den Anmelde-Button in der rechten oberen Ecke des Bildschirms.

goo2.png

goo01.png

 

Schritt 4 - Richten Sie CNAME ein

Richten Sie Ihren CNAME Record ein, indem Sie auf den DNS-Button in der Spalte „DNS” klicken.  

goo001.png

Auf dem nächsten Bildschirm suchen Sie jetzt nach dem Bereich „custom resource records” und wählen Sie „CNAME” aus dem Dropdown-Menü.

goo3.png

Fügen Sie „suite-sites.booking.com” in dem Feld „Domain name” zusammen mit „www” im linken Bereich der Seite hinzu, der mit „@” markiert ist. Der Wert „1H” im mittleren Feld sollte nicht geändert werden. Die Felder sehen so aus, wie in dem Screenshot unten. Stellen Sie sicher, dass Sie die Einträge mit dem „Add”-Button hinzufügen.

goo5.png

Sobald ein Eintrag hinzugefügt wurde, sollte er wie in dem Screenshot unten auftauchen:

goo4.png

Schritt 5 - Domainweiterleitung einrichten

Als Nächstes richten Sie eine Weiterleitung von „www” zu Ihrer Domain ein. Das bedeutet, dass Ihre Webseite erreichbar ist, wenn www.ihredomain.de in die Adresszeile Ihres Browsers eingegeben wird und nicht nur über ihredomain.de

Suchen Sie nun nach „Synthetic records” auf dem Hauptbildschirm. Wählen Sie „Subdomain forward” im Dropdown-Menü und fügen Sie „@” im Bereich auf der linken Seite hinzu. Fügen Sie auf der rechten Seite Ihre vollständige Domain hinzu.

Stellen Sie sicher, dass die Optionen „Permanent redirect (301)” und „Do not forward path” aktiviert sind. Ihre Einstellungen sollten wie auf dem Screenshot unten aussehen:

goo6.png

Schritt 6 – Stellen Sie Ihre primäre Domain ein

As the last step, you need to set your domain name as primary in WebDirect. If you have multiple

Als letzten Schritt müssen Sie Ihren Domainnamen als primären in WebDirect einstellen. Falls Sie mehrere Domains Ihrem Konto hinzugefügt haben, dann wird nur einer Ihrer Domainnamen als der primäre ausgewählt. Ihre anderen Domains werden dann automatisch auf Ihre primäre Domain weitergeleitet. Besucher, die Ihre Webseite aufrufen, werden immer die primäre Domain in der Adresszeile ihres Browsers sehen.

Um Ihre primäre Domain einzustellen, folgen Sie bitte diesen Schritten.

Tipp: Sie können Ihre Domain nur dann als primäre Domain einstellen, wenn Sie die nötigen Änderungen bei Ihrem Domainanbieter gemacht haben. Falls das noch nicht geschehen ist, werden Sie folgende Fehlermeldung erhalten: „Diese Domain ist noch nicht bereit, Ihre primäre Domain zu sein. Bei Einträgen in das DNS kann es bis zu 4 Stunden dauern, bis sie aktualisiert sind – bitte versuchen Sie es später erneut.

Falls Sie Hilfe dabei benötigen, Ihre Domain einzurichten, dann sehen Sie sich bitte hier unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung an.

Domains_-_primary.png